Wie es weitergeht

Retriever - der allzeit beliebte Familien-Hund? Grundsätzlich ja! Im Umgang mit Menschen liebevoll, treu und gelehrig. Unterordnungswillig und bei einer fundierten Grunderziehung leichtführig. Im Umgang mit Kindern äußerst geduldig. Er ist gezüchtet als Jagdhund, er ist bewegungs-und apportierfreudig, bei Wind und Regen am liebsten im Wald und auf Wiesen unterwegs. Begeistert von jeder Pfütze, Wasser zieht ihn magisch an. Traurig - ein Retriever der sein Dasein im Vorgarten ohne Aufgaben fristet. Wünschenswert ist eine Hundeschule für die Grundausbildung des Retrievers. Ein Hundeplatz wo nicht geschrien und der eigene Wille gebrochen wird sondern wo der Hundebesitzer Tipps im Umgang mit seinem Freund bekommt. Wenn dann die Ausbildung Herrchen und Hund noch Spaß macht, und man sich eventuell zur Begleithunde- prüfung vorgearbeitet hat, kann man mit seinem „Freund” überall hin, er wird sich benehmen und auf Ihn wird Verlass sein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen